The Idiots (1998) ★★★★☆

Die durch die Dogma-Regeln begünstigte Intensität macht sich in jeder einzelnen Szene bemerkbar. Wie schon Das Fest zeigt auch der zweite Film, der im Zuge von Dogma 95 erschien, wie durch Reduktion künstlicher Zusatzstoffe wie Musik oder Requisiten wahre Bildsprache entstehen kann. Wenn man nicht pausenlos Lars von Triers Narzissmus und Überheblichkeit gegenüber seinen Zuschauern spüren würde, hätte dies ein perfektes Stück Gesellschaftskritik sein können. So bleibt ein beeindruckendes Werk, welches das pausenlos zweckmäßige Handeln in einem wachstumsgetriebenen System in Frage stellt und jedem Einzelnen zeigt, wie sehr wir doch gesellschaftliche Zwänge in uns tragen. Ein besonderer Film, auf den man sich einlassen muss, um seine Wirkung zu erfahren.

- Bewertung: 4,5/5
- Bewertungen aller gesichteten Filme, sowie alle Kurzreviews gibt es unter: https://letterboxd.com/DerFilmBlog/